Heimsieg der Herren – 9:1 gegen Winnenden

IHC Landau feiert Heimsieg:  9:1 gegen SV Winnenden

Lange hat es gedauert: Am drittletzten Spieltag konnte der IHC seinen zweiten Punktgewinn der aktuellen Regionalligaspielzeit verbuchen.

Mit 9:1 gewann man gegen den Gast aus Winnenden, und dass obwohl auch vor dieser Partie die Vorzeichen nicht gerade günstig standen.

Abermals musste die Landauer Mannschaft auf einige Stammkräfte und Leistungsträger verzichten, ein Umstand der der Mannschaft bereits im Laufe der Saison einige Male schon im Voraus die Möglichkeit auf zählbaren Erfolg nehmen sollte.

Wie auch in den vergangenen Partien zeigte sich die Landauer Mannschaft aber wieder engagiert und konzentriert. Dem IHC gelang es dabei bis auf kurze Phasen im Mitteldrittel die zwingendere und dabei spielbestimmende Mannschaft zu sein. Endlich sollte es auch gelingen eine solch gute und geschlossene Mannschaftsleistung zu krönen und allen voran auch über die Zeit zu bringen: Im Gegensatz zu den vorangegangenen – allen voran Heimbegegnungen – in denen der IHC trotz guter Leistung einen Vorsprung stets nicht über die 60 Minuten bringen konnte und am Ende mit leeren Händen dastehen sollte, gelang es diesmal den 4:0 Vorsprung aus dem ersten Drittel stets souverän zu verwalten. Aber auch die Abwehr um die starken Goalies Michael Mietho und Youngster Juan-Carlos Ziegler Y Blazquez ließ kaum eindeutige Chancen für die Gäste zu, sodass diesen am Ende nicht mehr als der Ehrentreffer gelingen sollte.

Der IHC hat es durch den wichtigen Punktgewinn geschafft sich in eine Position zu bringen, die es ermöglicht noch aus eigener Kraft die Klasse zu halten. Auf den vorletzten und ersten Nichtabstiegsplatz hat der IHC nunmehr nur noch 3 Punkte Rückstand bei noch 2 ausstehenden Begegnungen. Beide Spiele wird der IHC vor eigener Kulisse austragen, wobei der Gegner am letzten Spieltag die Freiburg Beasts II, eben jener Tabellenvorletzter, sein werden.

Zunächst empfängt der IHC jedoch die Abstatt Vipers am 07.10. im Schulzentrum Ost in Landau. Eine schwierige Aufgabe, stehen die Vipers doch aktuell im spannenden Meisterschaftsdreikampf mit den Hotdogs Bräunlingen und den Blue Arrows Sasbach. Die 3 führenden Mannschaften trennen dabei vor den letzten beiden Spieltagen nur 1 Punkt. Entsprechend spannend könnte die Begegnung werden, kämpfen doch beide Mannschaften um wichtige Punkte für ihre Saisonziele.

Anpfiff ist dabei wie gewohnt um 18:00.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.