Monat: April 2018

Wieder alle Teams des IHC im Einsatz

Auch kommendes Wochenende bzw. am kommenden Maifeiertag werden wieder alle Mannschaften des IHC Landau – Inline-Skaterhockey im Einsatz sein.

Den Anfang wird unsere Schülermannschaft (U13) machen:

Nach dem tollen Auftakt bei den Abstatt Vipers, bei dem man gleich im ersten Saisonspiel den ersten Pflichtspielsieg in der Geschichte der Schülermannschaft einfahren konnte (7:4), geht es für die aktuell zweitplatzierte Mannschaft der Trainer Max John und Noah Paal kommenden Sonntag direkt weiter, wenn man bei den REV Dragons Heilbronn antreten wird.

Die Dragons konnten in ihren ersten beiden Spielen jeweils Siege gegen die Rhein-Main Patriots aus Assenheim einfahren und sind somit aktuell als Tabellenführer direkt vor dem IHC platziert.

Ein echtes Topspiel also. Unsere Daumen sind gedrückt!

Anpfiff: 11.30 Uhr

Am Maifeiertag werden dann auch die Herren und die Juniorenmannschaft (U19) wieder ins Ligageschehen eingreifen:

Die Junioren werden in Freiburg zu Gast sein.
Nach der Auftaktniederlage beim Meisterschaftsfavoriten HC Merdingen trifft man dort auf die RSC Breisgau Beasts, die ihrerseits ebenfalls eine Niederlage (4:19) gegen den Mitfavoriten Spaichingen Badgers hinnehmen mussten. Möglicherweise also ein Gegner auf Augenhöhe.

Auch unseren Junioren wünschen wir viel Erfolg auf der Jagd nach dem ersten 3er der Saison.

Anpfiff: 13.30 Uhr

Die Herren des IHC treffen im 3. Saisonspiel auf die SHC Nimburg Crocodiles.
Erneut wird man dabei auswärts antreten müssen, wenn man versuchen wird die aktuelle Tabellenführung zu verteidigen.

Für die Crocodiles wird es der Saisonauftakt sein, sodass über die Leistungsstärke der Gastgeber keine aktuellen Rückschlüsse gezogen werden können. Erfahrungsgemäß wartet jedoch ein unangenehmer und motivierter Gegner, der dem IHC gerade in Nimburg bereits des Öfteren das Leben schwer gemacht hat. Die Bilanz bei den Crocodiles ist aus Sicht des IHC daher gelinde gesagt ausbaufähig.

Erspart bleiben wird der Mannschaft um Kapitän Kessler dabei der seit Jahren unbeliebte Asphaltbelag auf dem Außenplatz der Gastgeber. Zwar bleibt es vorerst beim unbedachten Outdoorplatz – die Crocodiles konnten jedoch mittlerweile mit einem speziellen Outdoorbelag für wesentlich bessere Spielbedingungen sorgen.
Daher gilt im wahrste Sinne des Wortes:

Kein Platz mehr für Ausreden.

Anpfiff: 16.00 Uhr

2. Spiel – 2. Sieg: Herren gewinnen auch bei den HC Merdingen Panthers II

Mit einem souveränen 16:3 bei den HC Merdingen Panthers II gelang dem IHC Landau – Inline-Skaterhockey auch im zweiten Saisonspiel der noch jungen Saison ein deutlicher Auswärtserfolg.

Der Gastgeber präsentierte sich – wie seiner Zeit die 3. Mannschaft der Panthers – als bessere Juniorenmannschaft, verstärkt mit einigen wenigen alten Haudegen. Offensichtlich versuchen die Panthers erneut ihren talentierten Nachwuchskräften – die nicht direkt den Sprung in das Zweitligateam der Panthers schaffen – erste Erfahrungen im Herrenbereich zu ermöglichen.

Potential und Talent ließen die Hausherren zwar durchaus ein ums anderen Mal erkennen – gegen den IHC Landau sollte es aber an diesem Tag deutlich nicht ausreichen, zumal einige Akteure der Panther bereits im Vorfeld der Partie die Juniorenbegegnung gegen die U19 des IHC bestritten.

Doch auch auf Seiten des IHC waren mit Noah Paal, Carlos Ziegler und Adrian Hund 3 Spieler gleich „doppelt“ im Junioren- als auch im Herrenbereich aktiv. Ungeachtet dessen boten diese eine sehenswerte Leistung und trugen ihren Anteil am so nie gefährdeten zweiten Sieg im zweiten Spiel bei.

Der IHC Landau bleibt damit vorerst souveräner Tabellenführer der Landesliga Baden-Württemberg.

Bereits kommende Woche gilt es – erneut auf fremden Terrain – die Tabellenführung zu verteidigen, wenn man in Nimburg auf die stets unangenehmen SHC Nimburg Crocodiles treffen wird.

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau:

Mietho, Ziegler – J.Weisbrod, S. Weisbrod, Kaufmann – Kessler, Humbert; John, Paal, Hund

Endergebnis: 3:16

Strafzeiten: 6/4

Spielfilm:

0:1 Torschütze: Kessler (Vorlage: Kaufmann)

0:2 J. Weisbrod

0:3 S. Weisbrod (J. Weisbrod)

0:4 Humbert

0:5 J. Weisbrod (Kessler)

0:6 Humbert (Kessler)

0:7 Hund (Kaufmann)

1:8 Paal (J.Weisbrod)

1:9 Hund (John)

2:10 Hund (Kaufmann)

2:11 Humbert (J. Weisbrod)

2:12 J. Weisbrod

2:13 S. Weisbrod (J. Weisbrod)

2:14 Hund (Kaufmann)

3:15 Kessler (J. Weisbrod)

3:16 Humbert (S. Weisbrod)

Sieg und Niederlage für den Nachwuchs des IHC

Schüler (U13) mit erstem Ligaerfolg

Unsere Schüler-Mannschaft konnte direkt im ersten Saisonspiel der Schüler-Liga Baden-Württemberg Nord ihren ersten offiziellen Sieg überhaupt feiern: Mit 7:4 konnte man sich bei den Abstatt Vipers durchsetzen!

Die Trainer Max John und Noah Paal waren voll des Lobes für die Leistung der Jungs, bei denen u.a. Tom und Luca Reinhard ihr erstes Ligaspiel überhaupt feiern konnte – Letzterer konnte sich sogar direkt in die Torschützenliste eintragen – Fabian Berger feierte derweil sein offizielles Debüt im Tor der Mannschaft.

Nach den zuletzt gezeigten Leistungen hat sich die Mannschaft damit erwartungsgemäß belohnt und steht damit derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem Spitzenreiter REV Dragons Heilbronn.

Bereits nächste Woche kommt es dann beim direkten Aufeinandertreffen in Heilbronn zum Spitzenspiel der Schüler-Liga Baden-Württemberg Nord.

Klasse Leistung Jungs – Wir sind stolz auf euch, WEITER SO!

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau:

Fabian Berger  – Felix Schillgallies, Leon Schaab, Adrian Schaab, Nils Frank, Henry Rühling, Finn Rühling, Tom Reinhard, Luca Reinhard, Maciej Suszczewski, Nikolai Stürz

Endergebnis: 4:7

Strafzeiten: 2/0

Spielfilm:

0:1 Torschütze:  Leon Schaab (Vorlage: Nils Frank)

0:2 Felix Schillgallies (Leon Schaab)

2:3 Finn Rühling (Leon Schaab)

3:4 Nils Frank (Maciej Suszczewski)

3:5 Leon Schaab (Finn Rühling)

3:6 Leon Schaab (Henry Rühling)

3:7 Luca Reinhard (Nils Frank)

 

Junioren mit deutlicher Niederlage

Mit einer leider recht deutlichen Niederlage mussten die Junioren (U19) des IHC Landau die Heimreise aus Merdingen antreten: 2:19 sollte es am Ende aus Sicht des IHC heißen.

Mit dem amtierenden südwestdeutschen Meister und Meisterschaftsfavoriten aus Merdingen hatten unsere Jungs und Mädels die zu erwartende, schwere Hürde zu nehmen. Zwar konnte man den Abstand im ersten Drittel noch bei einem erträglichen 0:4 halten – spätestens im zweiten Abschnitt zogen die Panthers aber mit 2:11 uneinholbar davon.

Verständlich, dass die Gegenwehr der Mannschaft im letzten Abschnitt angesichts der bereits deutlichen Führung abnahm und die sichtlich enttäuschte Truppe somit noch weitere 8 Gegentreffer hinnehmen musste.

Die Mannschaft sollte jedoch nicht zu sehr enttäuscht sein: Zwar sind auch auf Seiten des IHC mit Adrian Hund, Noah Paal und Carlos Ziegler 3 Spieler im Kader der U19, die bereits regelmäßig die Herrenmannschaft des IHC verstärken – doch auch auf Seiten der Panther stehen viele Akteure, die mittlerweile die Landesligamannschaft des HC Merdingen oder gar deren Zweitligateam (regelmäßig) unterstützen. Führt man sich dann noch vor Augen, dass beinahe die Hälfte des IHC noch in der jüngeren Altersklasse Jugend (U16) spielberechtigt wäre – relativiert dies das auf den ersten Blick sehr deutliche Ergebnis bereits wieder.

Bekanntlich kann man an seinen Aufgaben und Gegner nur (weiter-)wachsen – daher kann es für unser Juniorenteam nur heißen:

Mund abputzen, Köpfe hoch, nicht entmutigen lassen und weiterkämpfen!

Bereits in knapp einer Woche hat die Mannschaft bei den RSC Breisgau Beasts Gelegenheit, um den nächsten Anlauf für den ersten Dreier der Saison zu nehmen.

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau:

Carlos Ziegler – Noah Paal, Tobias Lindemann, Sven Frank, Leon Mindermann, Lea Weiß, Emma Schefczik, Xander Treitl, Adrian Hund, Fabian Stengel

Endergebnis: 19:2

Strafzeiten: 2/0

Spielfilm:

5:1 Torschütze: Tobias Lindemann (Vorlage: Fabian Stengel)

7:2 Adrian Hund (Noah Paal)

 

Alle Teams des IHC Landau kommendes Wochenende im Einsatz

Am kommenden Samstag bzw. Sonntag werden alle Mannschaften des IHC Landau – Inline-Skaterhockey in ihren jeweiligen Ligen aktiv sein:

Die Schüler-Mannschaft (U13) trifft in ihrem ersten Saisonspiel 2018 in Abstatt auf die gastgebenden Abstatt Vipers.

Vergangene Saison scheiterte die jüngste Mannschaft des IHC nur knapp an ihrem ersten offiziellen Ligaerfolg – nach einer tollen Leistung musste man sich den Vipers mit 6:9 geschlagen geben. Nachdem man sich aber schon klasse beim Vorbereitungsturnier des HC Merdingen präsentierte, sollte auch der erste Erfolg im Ligabetrieb nur noch eine Frage der Zeit sein. Vielleicht klappt es ja direkt beim Ligaauftakt in Abstatt – unsere Daumen sind jedenfalls gedrückt!

Anpfiff: 11.00 Uhr

Sowohl die Junioren (U19) als auch die Herren werden im Breisgau beim HC Merdingen antreten:

Für unsere Junioren (U19) wird die Begegnung bei den Panthers der Saisonstart sein, wobei man sich sich durchaus einen leichteren Aufgalopp hätte vorstellen können:

Die Hausherren zeichnen sich durch ihre über nahezu alle Altersklassen hinweg überdurchschnittlich guten Nachwuchsteams aus, die in aller Regel zumindest ein Wort um den Titel der jeweiligen Nachwuchsliga mitreden. Die U19 stellt dabei keine Ausnahme dar – ganz im Gegenteil:

Die Panthers sind amtierender Südwestdeutscher Meister. Somit qualifizierte man sich auch automatisch – zum 5. Mal insgesamt – für die in Turnierform ausgetragenen (Gesamt-)Deutschen Meisterschaften in Hilden. Zwar musste man sich den dortigen Kontrahenten geschlagen geben und mit dem „letzten Platz“ zufriedengeben – das soll aber angesichts des hochkarätig besetzten Turniers nicht über die Leistungsstärke und Dominanz der Panthers im südwestdeutschen Raum hinwegtäuschen.

Nicht wenige Akteure erlernen ihr Handwerk auch in den umliegenden Nachwuchsabteilungen der Eishockey-Mannschaften in und um Freiburg – kein Wunder also, dass talentierte Spieler nicht selten schon im Juniorenalter die 1. Mannschaft der Panthers in der 2. Bundesliga Süd mit verstärken, ihres Zeichens auch eine der Top-Mannschaften in Deutschlands zweithöchster Spielklasse.

Es wartet somit wohl ein hartes Stück Arbeit auf unsere Junioren – auch hier wünschen wir unserer Mannschaft viel Erfolg!

Anpfiff: 14:00 Uhr

Die Herren des IHC Landau werden ebenfalls in Merdingen aktiv sein, wenn man im Anschluss an die Begegnung der Junioren-Mannschaften auf die 2.Mannschaft der Panthers treffen wird.

Völlig unklar ist in dem Zusammenhang, welche Mannschaft und somit Aufgabe auf den IHC wartet.

2016 noch Meister der Regionalliga Süd-West belegte die 2. Garnitur der Panthers vergangene Saison mit Platz 7 einen Platz im Mittelfeld der Tabelle. Beide Begegnungen mit den Merdingern gingen dabei an die Panther: Während man in Merdingen mit 13:1 deutlich unterlag, musste man sich zu Hause nur denkbar knapp mit 6:8 geschlagen geben.

Angeführt wurden die Panthers dabei durch die beiden überragenden, bundesligaerfahrenen Akteure Perin und Schmidt, die gemeinsam mehr als die Hälfte aller Tor der Merdingen selbst erzielten – Torbeteiligungen bzw. Vorbereitungen unberücksichtigt.

Wie der IHC entschieden sich auch die Panthers für ihre 2. Mannschaft nun für den Gang in die Landesliga Baden-Württemberg.
Auch hier traf man vor einigen Spielzeiten bereits auf den HC Merdingen. Die damalige 3.Mannschaft der Panthers bestand jedoch zu überwiegenden Teilen aus Juniorenspielern und musste sich im Herrenbereich teilweise noch recht deutlich geschlagen geben.

Ob die Panther nunmehr ein ähnliches „Projekt“ mit ihrer 2.Mannschaft planen oder selbige mit „altgedienten“ Recken verstärken bzw. wer angesichts der im Vorfeld und im Anschluss liegenden Begegnungen der Gastgeber letztlich gegen den IHC auflaufen wird bleibt somit abzuwarten.

So oder so könnte eine unterhaltsame Begegnung bevorstehen:
Während der IHC seinen Saisonauftakt mit 11:4 in Winnenden bereits recht torreich gestalten konnte verloren die Panthers ihren Saisonstart bei den HotdDogs II vom Hockeyclub Bräunlingen e.V. – Endstand: 16:13…

Anpfiff: 16:30 Uhr

Schüler-Mannschaft unterliegt in Freundschaftsspiel den Saar-Pirates Saarbrücken

Nach dem erfolgreichen Vorbereitungsturnier in Merdingen und noch kurz vor Beginn der offiziellen Schüler-Liga 2018 traf die Mannschaft der Trainer Max John und Noah Paal vergangenen Sonntag in Saarbrücken für ein Freundschaftsspiel auf die Mannschaft der Saar-Pirates.

Leider mussten unsere Jungs eine auf dem Papier recht deutliche 16:4 Niederlage hinnehmen – da jedoch wie so oft der Lernerfolg für unsere Jüngsten ohnehin über Allem steht, sollte das Ergebnis unsere Jungs nicht zu sehr enttäuschen, allen voran angesichts der Tatsache, dass nicht nur die Gastgeber aus Saarbrücken, sondern auch die Trainer des IHC die Begegnung nutzten, um möglichst allen Spielern altersunabhängig Einsatzzeit zu verschaffen.

So kam es dann auch, dass die Kleinsten der Kleinen erstmals „offiziell“ im Trikot des IHC auf Torejagd gehen durften. Berücksichtigt man dann noch, dass unser Goalie erst seit wenigen Wochen überhaupt seine Position bekleidet und direkt ins kalte Nass geworfen wurde – dann dürfen die Jungs ungeachtet der vermeintlich deutlichen Niederlage absolut mit erhobenen Haupt aus der Begegnung gehen.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals für die Einladung der Saar-Pirates und allen voran den herzlichen Empfang inklusive der Verpflegung unserer Jungs bedanken – Sportliche Grüße ins Saarland!!!

Und allzu lange hat die Mannschaft auch ohnehin keine Zeit die Köpfe hängen zu lassen – denn bereits kommenden Sonntag trifft man zum ersten offiziellen Saisonspiel in Abstatt auf die gastgebenden Vipers (Anpfiff: 11.00 Uhr).

Bereits vergangene Saison scheiterte man nach einer tollen Leistung mit 6:9 denkbar knapp bei den Vipers und somit am ersten Ligaerfolg überhaupt. So wie sich die Jungs bei ihren letzten Auftritten präsentiert haben sind wir aber absolut davon überzeugt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis sich die Mannschaft auch in der Liga erstmals „offiziell“ für ihre tollen Leistungen belohnt. Vielleicht sogar schon kommenden Sonntag…

Freundschaftsspiel – Schüler (U13) treffen auf Saar-Pirates

Am morgigen Sonntag werden unsere Jüngsten wieder auf Torejagd gehen:

Die Schüler-Mannschaft um Trainer Max John trifft um 11.00 Ortszeit in der Rollsportanlange „An der Saarlandhalle“ Saarbrücken in einem Freundschaftsspiel auf die Mannschaft der Saar-Pirates.

Bereits im Juni 2017 begegneten sich beide Mannschaften bei einer Partie in Landau – die Schüler-Mannschaft des IHC verlor seinerzeit eines ihrer ersten Spiele überhaupt knapp mit 6:8 gegen die Gäste.

Beide Vereine einigten sich nach der für alle Beteiligten tollen Erfahrungen rasch auf ein „Rückspiel“ in Saarbrücken – der für den 10. Dezember des letzten Jahres angedachte Termin fiel jedoch leider der witterungsbedingten Unbespielbarkeit der Saarbrücker Rollsportanlage zum Opfer und musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Nun ist es also endlich soweit – bei hoffentlich besten Wetterbedingungen in einem Bundesland irgendwo zwischen der Toskana Deutschlands und unseren Nachbarn aus Frankreich (über die Pfalz lacht bekanntlich die Sonne – über das Saarland die ganze Welt 😉 …)  – treffen unsere Jungs wieder auf die Saar-Pirates.

Wir wünschen dem Schüler-Team wieder viel Erfolg und allen voran viel Spaß bei den sympathischen Gastgebern, bei denen wir uns an dieser Stelle vorab nochmals für die Einladung bedanken möchten.

 

IHC Landau startet mit Auftakterfolg in Winnenden in die Saison

Mit einem überraschend deutlichen 11:4 Auftakterfolg startet der IHC Landau in die Landesliga-Spielzeit 2018.

Zu Gast bei den Fastbreakers Winnenden konnte die Mannschaft um Kapitän Christopher Kessler zeitig die Weichen auf Sieg stellen und bereits im ersten Drittel eine scheinbar komfortable 5:0 Führung herausspielen.

Während dem IHC auf der einen Seite scheinbar alles gelang und man die sich bietenden, zahlreichen Chancen konsequent nutzte, konnten die Hausherren zu Beginn nur selten gefährlich vor das Tor von Michael Mietho kommen.

So konnten die Fastbreakers trotz eines breiter aufgestellten Kaders, wenn dann nur über ihre langjährigen Leistungsträger vereinzelt Torgefahr ausstrahlen. Einzig in Überzahl gelang es so ein ums andere Mal Druck auf die Abwehr des IHC auszuüben und den Vorsprung zeitweise auf 7:4 zu verkürzen.

Nachdem die Landauer Mannschaft in einer ansonsten recht fairen Partie aber eine weitere Überzahlgelegenheit der Fastbreakers zum Ende des zweiten bzw. Anfang des dritten Drittels unbeschadet überstand und in Folge in eigener Überzahl den Treffer zum 8:4 markieren konnte, war die Partie letztlich entschieden.

Es folgten die weiteren Treffer 9-11 zum Endstand von 11:4 in einer Partie, die der IHC auch in der Höhe nicht unverdient gewann. Zwar hatte man bei zwei Pfosten-/Lattentreffern der Fastbreakers das Glück auf seiner Seite – selbst scheiterte der IHC aber gleich deren 9x (!) am Gestänge der Winnenender, sodass die Begegnung durchaus noch deutlicher hätte enden können.

Unterm Strich ein gelungener Saisonauftakt, der in diesem Ausmaß sicherlich nicht zu erwarten war, zumal dem IHC im Großen und Ganzen eine durchschnittliche Leistung zum Sieg reichte.

Schafft man es bis zur kommenden Partie in Merdingen die wenigen Mängel auch noch zu beseitigen, kann die Mannschaft optimistisch auf die kommenden Spiele der noch jungen Saison blicken.

Zusätzliche Motivation sollte hierbei das Ergebnis der Konkurrenz sein:

Durch den Heimerfolg der HotDogs Bräunlingen II über die HC Merdingen Panthers II ist die Mannschaft des IHC aufgrund des besseren Torverhältnisses aktueller Tabellenführer der Landesliga Baden-Württemberg.

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau:

Mietho – J.Weisbrod, Braun, Kessler – John, Humbert; Paal, Hillenbrand

Endergebnis: 4:11

Strafzeiten: 17/15

Spielfilm:

0:1 Torschütze: Humbert (Assist: Weisbrod)

0:2 Hillenbrand

0:3 Paal (Hillenbrand)

0:4 John (Humbert)

0:5 Hillenbrand

1:6 Hillenbrand (Humbert)

3:7 Weisbrod

4:8 Hillenbrand (Weisbrod)

4:9 Humbert (Weisbrod)

4:10 Weisbrod (Humbert)

4:11 Braun (Weisbrod)

 

 

Vorbericht: Saisonstart der Herren – Auftakt in Winnenden

Kommende Samstag startet mit unserer Herrenmannschaft das zweite Team des IHC Landau in die aktuelle Saison.

Die Mannschaft um Kapitän Kessler wird um 18.00 Uhr in der Trudl Krämer Rollsportanlage auf den Gastgeber, den SV Winnenden treffen.

Die Schwaben sind mittlerweile ein alter Kontrahent des IHC, auf den man schon diverse Male im Rahmen der Regionalliga Süd-West getroffen ist. Die Bilanz liest sich dabei recht ausgeglichen.

Die Begegnungen in der vergangenen Regionalligaspielzeit lassen im Zusammenhang des zu erwartenden Spielverlaufs auch wenig Rückschlüsse zu:

Die Partie in Winnenden verlor der IHC mit einer stark verjüngten, weil personell geschwächten Mannschaft mit 5:11 – das Rückspiel in Landau gewann man unter ähnlichen Voraussetzungen seitens der Gäste deutlich mit 9:1.

Ähnlich wie der IHC entschied sich der SV Winnenden, trotz des sportlichen Klassenerhalts, für den Gang in die klassentiefere Landesliga Baden-Württemberg. Abzuwarten bleibt daher, wie die Hausherren personell aufgestellt und sportlich einzuschätzen sind, zumal man parallel zum Inline-Skaterhockey auch mit einem Team im Bereich des IHD der Variante mit Puck (Inlinehockey) nachgeht.

Wir dürfen also gespannt sein wie der Mannschaft der Aufgalopp in die neue Spielzeit 2018 gelingen wird.

Unsere Daumen sind gedrückt – Viel Erfolg Jungs!

FROHE OSTERN

!!! FROHE OSTERN !!!

Der IHC Landau 1999 e.V. wünscht Euch allen ein schönes Osterfest !

Genießt die freien Tagen mit eurer Familie und erholt euch gut.
Gestärkt und ausgeruht gehen wir dann gemeinsam die nächsten Aufgaben an, u.a. den Saisonstart der Herren kommende Woche in Winnenden.

Euch allen eine schöne Zeit und viel Spaß beim Eier suchen.

Der IHC Landau 1999 e.V.