IHC Landau startet mit Auftakterfolg in Winnenden in die Saison

Mit einem überraschend deutlichen 11:4 Auftakterfolg startet der IHC Landau in die Landesliga-Spielzeit 2018.

Zu Gast bei den Fastbreakers Winnenden konnte die Mannschaft um Kapitän Christopher Kessler zeitig die Weichen auf Sieg stellen und bereits im ersten Drittel eine scheinbar komfortable 5:0 Führung herausspielen.

Während dem IHC auf der einen Seite scheinbar alles gelang und man die sich bietenden, zahlreichen Chancen konsequent nutzte, konnten die Hausherren zu Beginn nur selten gefährlich vor das Tor von Michael Mietho kommen.

So konnten die Fastbreakers trotz eines breiter aufgestellten Kaders, wenn dann nur über ihre langjährigen Leistungsträger vereinzelt Torgefahr ausstrahlen. Einzig in Überzahl gelang es so ein ums andere Mal Druck auf die Abwehr des IHC auszuüben und den Vorsprung zeitweise auf 7:4 zu verkürzen.

Nachdem die Landauer Mannschaft in einer ansonsten recht fairen Partie aber eine weitere Überzahlgelegenheit der Fastbreakers zum Ende des zweiten bzw. Anfang des dritten Drittels unbeschadet überstand und in Folge in eigener Überzahl den Treffer zum 8:4 markieren konnte, war die Partie letztlich entschieden.

Es folgten die weiteren Treffer 9-11 zum Endstand von 11:4 in einer Partie, die der IHC auch in der Höhe nicht unverdient gewann. Zwar hatte man bei zwei Pfosten-/Lattentreffern der Fastbreakers das Glück auf seiner Seite – selbst scheiterte der IHC aber gleich deren 9x (!) am Gestänge der Winnenender, sodass die Begegnung durchaus noch deutlicher hätte enden können.

Unterm Strich ein gelungener Saisonauftakt, der in diesem Ausmaß sicherlich nicht zu erwarten war, zumal dem IHC im Großen und Ganzen eine durchschnittliche Leistung zum Sieg reichte.

Schafft man es bis zur kommenden Partie in Merdingen die wenigen Mängel auch noch zu beseitigen, kann die Mannschaft optimistisch auf die kommenden Spiele der noch jungen Saison blicken.

Zusätzliche Motivation sollte hierbei das Ergebnis der Konkurrenz sein:

Durch den Heimerfolg der HotDogs Bräunlingen II über die HC Merdingen Panthers II ist die Mannschaft des IHC aufgrund des besseren Torverhältnisses aktueller Tabellenführer der Landesliga Baden-Württemberg.

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau:

Mietho – J.Weisbrod, Braun, Kessler – John, Humbert; Paal, Hillenbrand

Endergebnis: 4:11

Strafzeiten: 17/15

Spielfilm:

0:1 Torschütze: Humbert (Assist: Weisbrod)

0:2 Hillenbrand

0:3 Paal (Hillenbrand)

0:4 John (Humbert)

0:5 Hillenbrand

1:6 Hillenbrand (Humbert)

3:7 Weisbrod

4:8 Hillenbrand (Weisbrod)

4:9 Humbert (Weisbrod)

4:10 Weisbrod (Humbert)

4:11 Braun (Weisbrod)

 

 

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.