Junioren (U19) unterliegen in Nimburg

Leider gab es auch im zweiten Saisonspiel keine Punkte für die Junioren (U19) des IHC Landau.

In Nimburg musste man sich einer Spielgemeinschaft der gastgebenden Nimburg Crocodiles und den Breisgau Beasts mit 19:1 geschlagen geben.

Noch vor Beginn der Partie musste man mit den Absagen des nicht einsatzfähigen Kapitän Noah Paal und der kurzfristigen, weil krankheitsbedingten Absage von Goalie Carlos Ziegler bereits erste Dämpfer hinnehmen. Die gerade ohnehin recht dünne Personaldecke der Junioren wurde somit noch weiter geschwächt.

Für Carlos Ziegler rückte Lukas Gabel zwischen die Pfosten – doch auch er konnte gegen die Gastgeber trotz beherzter Leistung aller Akteure leider nur wenig ausrichten.

Die sehr junge Mannschaft des IHC bemühte sich – hatte jedoch sichtlich Probleme mit dem rutschigen Untergrund. Ungeachtet der Bedingungen auf den beiden Mannschaften agieren mussten – setzten sich die Gastgeber bereits im ersten Abschnitt vorentscheidend mit 7 Treffern ab.

Der zwischenzeitliche Treffer zum 7:1 durch Adrian Hund war zu diesem Zeitpunkt bereits leider nur Ergebniskosmetik.

Am 26.05.2018 wird die U19 dann im Vorfeld der Landesliga-Begegnung der Herren erstmals in dieser Saison im heimischen Schulzentrum Ost antreten. Gegner wird dann der aktuelle Tabellenführer, die Rhein-Main Patriots aus Assenheim sein.

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau:

Lukas Gabel  –  Tobias Lindemann, Sven Frank, Leon Mindermann, Lea Weiß, Emma Schefczik, Xander Treitl, Adrian Hund, Fabian Stengel, Dominik Streibert

Endergebnis: 19:1

Strafzeiten: 4/0

Spielfilm:

7:1 Torschütze: Adrian Hund (Vorlage: Emma Schefczik)

 

(Bild: Begegnung vs. Badgers Spaichingen)

 

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.