IHC Landau startet in die 2.Saisonhälfte

Am kommenden Sonntag startet der IHC Landau nach der Sommerpause in die 2. Saisonhälfte der Regionalligaspielzeit 2017.
Mit gerade einmal 2 Punkten aus insgesamt 11 Begegnungen liegt der IHC aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, welcher den sportlichen Abstieg in die Landesliga zur Folge hätte. Zweifelsohne ist das ein Bild, mit dem beim IHC zum Saisonbeginn so keiner gerechnet hat.
Der IHC bewies aber nach einigen indiskutablen Auftritten zu Saisonbeginn, dass zumindest die Moral in der Truppe – wieder – zu stimmen scheint.
Trotz mehreren deutlichen Leistungssteigerungen und ordentlichen Auftritten sprang aber bisher noch nichts Zählbares dabei heraus. Dies lag zum einen an der zwischenzeitlich dünnen Personaldecke, zum anderen brachte sich die Mannschaft in guten Begegnungen wie etwa den Heimpartien gegen Merdingen oder Sasbach schlussendlich dann selbst um den verdienten Lohn.
Zu verlieren hat der IHC jedenfalls nichts mehr – und kann im Grunde befreit aufspielen.
Das rettende Ufer in Form des Vorletztentabellenplatzes ist mit 3 Punkten dabei noch absolut in Reichweite, zumal es sich hierbei um den kommenden Gegner, die Breisgau Beasts II handelt.
Die Freiburger weisen zumindest nach der Statistik keine wesentlich bessere Verfassung auf. Nach 14 Partien konnten auch die Beasts nur 5 Punkte einfahren. Der IHC hat es jedenfalls bereits kommenden Sonntag selbst in der Hand, dem direkten Konkurrenten wichtige Punkte abzunehmen und die rote Laterne abzugeben. Eine leichte Begegnung wird es sicherlich nicht, da sich die Gastgeber oftmals als Überraschungstüte entpuppen. Die Breisgau Beasts können ihre Reihen jederzeit mit talentierten Nachwuchs-Eishockeyspielern oder ehemaligen Bundesligaspielern der 1.Herren verstärken. Diese leidvolle Erfahrung machte der IHC in der 1. Runde des ISHD-Pokals, wo man sich deutlich mit 9:3 in Freiburg geschlagen geben musste.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere