Keine Punkte für die Nachwuchsmannschaften des IHC Landau – Niederlagen gegen REV Dragons Heilbronn

Die beiden Nachwuchsteams der U13 und U16 verloren ihre Begegnungen im Vorfeld der Landesliga-Begegnung der 1. Mannschaft jeweils gegen die topgehandelten Nachwuchsmannschaften der Dragons Heilbronn.

U13 (Schüler)

Das erste Spiel des Tages bestritt wie gewohnt die U13 von Trainer Max John. Nachdem man in den ersten 10 Minuten der Begegnung mit 0:2 in Rückstand geriet, konnte Kapitän Leon Schaab auf Zuspiel von Adrian Schaab den zwischenzeitlichen 1:2 Anschlusstreffer vor der ersten Pausensirene erzielen. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die erste Drittelpause.

Kurze Zeit nach Wiederbeginn war es wieder Leon Schaab, der auf Zuspiel von Lewin Reichel den zwischenzeitlichen 2-Tore-Rückstand mit dem Treffer zum 2:3 verkürzen konnte. Den Gästen gelang wiederum noch der Treffer zum 2:4 im zweiten Drittel.

Innerhalb von nur 2 Minuten musste die Mannschaft dann zu Beginn des Schlussabschnitts die Treffer 5-7 hinnehmen. Zwar gelang der Landauer Mannschaft nochmals der Anschlusstreffer zum 4:7, die Dragons antworteten darauf jedoch postwendend mit den Treffern 8-9 und entschieden somit die Partie am Ende zu ihren Gunsten mit 4:10.
Trotz der Niederlage eine gute Vorstellung der U13-Mannschaft, die dem Favoriten aus Heilbronn über weite Strecken der Begegnung Paroli bieten konnte und die Partie am Ende auch durch 5 starke Minuten der Dragons endgültig verloren geben musste.

Bereits kommenden Samstag (14.00 Uhr) gibt es die nächste Möglichkeit auf Punkte im Heimspiel gegen die Freiburg Beasts.

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau U13:
Luc Belke – Leon Schaab (3 Tore/1 Assist), Adrian Schaab (1/1), Maciej Suszczewski , Jonas Nenninger, Alexander Hunger, Luca Kuhn, Tom Rheinhard, Lewin Reichel (0/1)

Endergebnis: 4:10

Strafzeiten: 0/8 Min

Spielfilm:
1:2 Torschütze: Leon Schaab (Assist: Adrian Schaab)
2:4 Leon Schaab (Lewin Reichel)
3:5 Leon Schaab
4:7 (Leon Schaab (Adrian Schaab)

U16 (Jugend)

Im Anschluss an die U13-Begegnung ging es auch für die U16-Mannschaft gegen die Dragons aus Heilbronn. Die Begegnung war im Gegensatz zur U13-Partie aus Sicht des IHC leider schon nach etwa der Hälfte des ersten Abschnitts vorentschieden. Das Top-Team aus Heilbronn kam wie die Feuerwehr aus der Kabine, und ehe sich die Jungs und Mädels von Trainer León Hülsenbeck versahen, stand es bereits 0:5 für die Dragons. Dem IHC gelang im ersten Drittel einzig der Anschlusstreffer zum 1:5 durch Leon Mindermann, musste den ersten Abschnitt aber mit 1:11 verloren geben.

Auch im Mitteldrittel kannte der unangefochtene Tabellenführer keine Gnade ob der deutlichen Führung und gewann auch den zweiten Spielabschnitt deutlich mit 0:8 Toren.

Die Mannschaft versuchte auch im letzten Drittel alles, um sich gegen die Überlegenheit der Gäste zur Wehr zu setzen, musste aber wiederum 7 Treffern hinnehmen.

Am Ende stand ein deutliches 1:26 gegen das Non-Plus-Ultra der Jugendliga Baden-Württemberg. Trotz der kleinen Lehrstunde kein Grund zum Trübsal blasen für die noch sehr junge und unerfahrene Landauer Mannschaft. Zeit dafür bleibt ohnehin nicht viel, denn wie auch für die U13 und die 1. Mannschaft heißt es auch für die U16-Mannschaft bereits kommenden Samstag wieder Inline-Skaterhockey im Schulzentrum Ost in Landau. Dann wird auch die U16 auf die Freiburg Beasts treffen (Anpfiff: 16.00 Uhr).

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau U16:
Fabian Berger – Leon Mindermann (1 Tor), Nils Frank, Hennes Rupprecht, Luca Reinhard, Finn Rühling Lea Weiß, Leon Schaab, Maciej Suszczewski, Felix Schillgallies

Endergebnis: 1:26

Strafzeiten: 0/6 Min

Spielfilm:
1:5 Leon Mindermann