SPIELBERICHT: Viele Tore, leider keine Punkte – Die U13 und U16 zu Gast in Assenheim

Leider ohne Punkte aber mit mehr als achtbaren Leistungen mussten die Nachwuchsmannschaften des IHC wieder den Heimweg aus dem hessischen Assenheim antreten. In der Arena der Rhein Main Patriots hieß es am Ende 9:24 bzw. 1:12 aus Sicht der U13 bzw. U16 Mannschaft des IHC.

U13 (Schüler)

Den Anfang machten zunächst die Jüngsten des IHC um 12.00 Uhr.

Und bereits vorab gab es tolle Neuigkeiten für den IHC: Nach dem sich Lewin Reichel in der letzten Partie von den Sommerferien unglücklich am Unterarm verletzte und anschließend einige Wochen mit Gipsarm aussetzen musste, konnte ihn seine Mannschaftskameraden pünktlich zum Endspurt der Saison 2019 wieder in den eigenen Reihen begrüßen! Und Lewin hatte gleich Verstärkung im Gepäck. Erst seit kurzer Zeit im Team und gerade einmal 2 Wochen überhaupt im Tor stehend, hütete Lewins Schwester Lennah erstmals offiziell das Gehäuse der U13 Mannschaft! Obwohl es am Ende auf dem Papier nach einem recht deutlichen Ergebnis aussieht, machte gerade Lennah ihre Sache ausgezeichnet in ihrer Premieren-Partie. Am Ende sollten aber leider auch 9 Auswärtstore nicht für Punkte gegen die Hausherren ausreichen. Die Mannschaft ließ sich aber auch trotz der Gegentreffer nicht beirren und zeigte wiederholt eine engagierte sowie motivierte Leistung und bestätigte den aufsteigenden Leistungstrend abermals!

GAME-FACTS

Aufstellung IHC Landau U13:

Lennah Reichel – Leon Schaab (6 Tore/2 Assist), Adrian Schaab (3/2), Maciej Suszczewski , Jonas Nenninger (0/1),  Alexander Hunger, Luca Kuhn (0/1), Tom Rheinhard (0/1), Lewin Reichel, Carl Emil Schunk, Henry Rühling

Endergebnis: 9:24

Strafzeiten: 4/4 Min

Spielfilm:

1:2 Torschütze: Leon Schaab (Assist: Jonas Nenninger)

2:3 Leon Schaab (Adrian Schaab)

3:5 Adrian Schaab (Leon Schaab)

4:12 Adrian Schaab (Leon Schaab)

5:13 Leon Schaab

6:15 Leon Schaab (Adrian Schaab)

7:15 Leon Schaab

8:19 Leon Schaab (Luca Kuhn)

9:22 Leon Schaab (Tom Rheinhard)

U16:

Im Anschluss an die U13-Begegnung startete die U16 des IHC gegen die Rhein Main Patriots. Zwar musste sich auch die U16 mit 1:12 gegen die Hausherren geschlagen geben, die Leistung der Mannschaft ist aber nicht hoch genug einzuschätzen.

Musste man sich im Heimspiel mit vollen Reihen noch mit 0:24 gegen den nunmehr seit 6 Spielen ungeschlagenen Tabellendritten mehr als deutlich geschlagen geben, gelang es auch der U16 die zuletzt gezeigten Leistungssteigerungen alleine durch das nun auswärts erzielte Ergebnis erneut zu unterstreichen. Noch deutlicher wird der Trend jedoch, wenn man sich die dezimierten Reihen des IHC-Teams in Assenheim vor Augen führt. Mit gerade einmal 6 Feldspielern, darunter einem bereits zuvor aktiven U13-Spieler,  und 1 Goalie konnte die Mannschaft die Reise nach Hessen antreten. Umso achtbarer schlug sich die Mannschaft gegen das Topteam der Assenheimer, gerade wenn man zum Vergleich das Hinspielergebnis heranzieht.

Unter dem Strich bleibt: Die Ergebnisse in Form von Punkten bleiben zwar noch das ein oder andere Mal aus, die ausnahmslos positive Entwicklung der IHC-Nachwuchsmannschaften hält aber weiterhin an. Können die Mannschaften in den noch ausstehenden Spielen weiterhin diese Steigerungen zeigen, bleibt es nur eine Frage der Zeit, bis sich dies auch wieder erfolgreich auf dem Spielberichtsbogen wiederspiegeln wird.

Aufstellung IHC Landau U16

Fabian Berger – Leon Mindermann (1 Tor), Hennes Rupprecht, Luca Reinhard, Finn Rühling, Leon Schaab, Felix Schillgallies

Endergebnis: 1:22

Strafzeiten: 0/0 Min

Spielfilm:

1:7 Leon Mindermann (Leon Schaab)

In diesem Sinne:

Weiter, IMMER WEITER…!!!